Ostereier färben

Traditionell bieten wir am Gründonnerstag „Ostereier färben“ in den Arkaden des Kornhauses an. Nur mit Naturfarben aus Zwiebeln, Blaukraut u.a. sowie mit Gräsern oder Blättern werden die Eier verziert und gefärbt. Dazu sucht man sich ein Blatt o.ä. aus, legt es auf das Ei und das Ganze wird in ein Stück Seidenstrumpf gewickelt und in einem Farbtopf gekocht. Anschließend werden die Eier mit etwas Öl poliert.

Hier ein paar Bilder der Aktion:

Dankeschön-Abend

Am Freitag, 17. März 2017 lud der AK Museumspädagogik seine Spender, Förderer und Unterstützer zu einem Dankeschön-Abend in die Schule in Jesingen ein, in der wir bis zur Wiedereröffnung des Museums einen Ausweichraum eingerichtet haben. Dabei zeigten wir unser „Museum im Koffer“, das Dank der Spenden und des Zuschusses der Bürgerstiftung eingerichtet werden konnte. Unsere Museumspädagogen Hannes Wiedmann und Rudi Walter führten vor, wie man auf steinzeitliche Art Feuer macht.

DER TECKBOTE vom 27.03.2017

Zuschuss Bürgerstiftung

Bedingt durch die Schließung des Museums mussten wir uns überlegen, wie wir unser Programm für Schulen weiterhin anbieten könnten. Es enstand die Idee „Museum im Koffer“. Um dieses Projekt realisieren zu können, brauchten wir einiges an Geld. Viele Spender haben uns unterstützt, und da unser Antrag auf Anschubfinanzierung durch die Bürgerstiftung positiv beschieden wurde, können wir uns jetzt an die Umsetzung machen.

DER TECKBOTE vom 2. März 2017

Neue Website!

Etwas schneller als gedacht und geplant ist unsere neue Website online!

Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen schnellstmöglich alle Inhalte bereitstellen und natürlich das neue Programm für 2017 bekannt geben.

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Schließung des Museums am 1. August

Aus brandschutztechnischen Gründen muss die Dauerausstellung für längere Zeit geschlossen werden. In dieser Zeit wird auch ein neues Ausstellungskonzept erarbeitet.

Für uns war das ein Schock, befinden sich doch dort unsere museumspädagogische Ecke und unser Lagerraum. Wir machten uns auf die Suche nach einer Interimslösung: Der neue Raum sollte möglichst zentral liegen, aber es gab keine Chance, etwas Passendes zu bekommen. Nach einiger Zeit fanden wir in der Schule in Jesingen geeignete Räume und sind der Schulleitung dankbar für ihr Entgegenkommen. Der Umzug erfolgt noch in den Ferien, da mit Schuljahresbeginn wieder die Kinder- und Jugendakademie startet.

Sämtliche Indoor-Aktionen finden – falls nichts anderes angegeben ist – für die nächsten 2 – 3 Jahre in der Jesinger Schule statt.


DER TECKBOTE vom 01.08.2016